System-on-Chip (WS)

Verantwortlich: Prof.-Dr. Thilo Pionteck

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Moduls können die Studierenden den Aufbau von System-on-Chips (SoCs) diskutieren und deren einzelnen Komponenten beschreiben. Sie sind in der Lage, Entwurfsentscheidungen selbständig zu treffen, zwischen Entwurfsalternativen abzuwägen und bestehende Entwürfe hinsichtlich ihrer Eignung für ein vorgegebenes Anwendungsszenario zu evaluieren. Die Studierenden können Standards und Kriterien beim Entwurf und Einsatz von SoC benennen und in den Gesamtkontext einordnen. Durch Übungen sind die Studierenden in der Lage, ihr Wissen und Fähigkeiten forschungsorientiert zu vertiefen. Sie können sich außerdem komplexe Problemstellungen beurteilen und Lösungen konstruieren.

Die Themen sind im Einzelnen (vorläufig):

  • Aufbau von System-on-Chips (SoCs)
  • Intellectual Property Core (IP-Core) basierter Entwurf
  • ARM-Prozessoren
  • AMBA-Busse
  • Verbindungsarchitekturen, Network-on-Chips (NoCs)
  • Systempartitionierung
  • Ressourcen-Planung und –Verteilung
  • Power Management
  • Hardware/Software Co-Design
  • Fallstudien

 

Übung: Dr.-Ing. Gerald Krell

Letzte Änderung: 03.04.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an:
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: