Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Projekte

Analyse, Entwurf und Realisierung von kostengünstigen gedruckten Gruppenstrahlern für die Satellitenkommunikation mit Fahrzeugen

Fördereinrichtung: Land (Sachsen-Anhalt)

Kurzbeschreibung: Ein elektronisch steuerbarer Gruppenstrahler, der mit Hilfe der Technologie der gedruckten Schaltungen realisiert werden kann, ist im Gegensatz zu einer Reflektorenantenne eine sehr effiziente und kostengünstige Alternative.Im Vorhaben soll die Realisierbarkeit eines kostengünstigen gedruckten Gruppenstrahlers für die mobile Kommunikation zwischen einem Fahrzeug und einem Satelliten, der auf dem Dach des Fahrzeugs untergebracht wird und steuerbare Richtcharakteristik besitzt, untersucht werden. Ein Schwerpunkt ist die analytische Untersuchung von verschiedenen Topologien (Geometrie und Verteilung der Strahlungselemente "patches" und Speisenetzwerk "feed network") mit dem Ziel, die optimale Struktur hinsichtlich des Gewinns der Antenne und der Steuerbarkeit ihrer Strahlungscharakteristik zu bestimmen.

 

Analyse und Entwurf von Primärstrahlern für die rekonfigurierbaren Antennensysteme der Multimediakommunikation
Fördereinrichtung: Land (Sachsen-Anhalt)

Kurzbeschreibung:Die am Lehrstuhl Hochfrequenzund Kommunikationstechnik neu entwickelte "MultipleMultipoleMethode" wird für die Analyse, Entwurf und Optimierung von Primärstrahlern (z.B. Hornantennen) angewendet, die für die Ausleuchtung der Refloktorund dielektrischen Linsenantennen eingesetzt werden. Die rekonfigurierbaren breitbandigen Antennensysteme, die für die Hochgeschwindigkeitsmultimediakommunikation verwendet werden, und hauptsächlich aus Reflektorund dielektrischen Linsenantennen bestehen, werden dadurch optimiert. Die durch diese Optimierung erzielten Verbesserungen in den Antennencharakteristiken (hauptsächlich Gewinn und Polarisationsreinheit) können in höhere Übertragungsraten umgesetzt werden.

 

Analyse und Entwurf von `Rectennen` für das Energierecycling

Fördereinrichtung: Land (Sachsen-Anhalt)

Kurzbeschreibung:In diesem Forschungsvorhaben werden "Rectennen" (eng.: Rectennas = rectifying antennas) systematisch analysiert, entworfen, optimiert und realisiert. Unterschiedliche Konfigurationen werden im Hinblick auf maximalen Wirkungsgrad untersucht. Das Endprodukt soll eine gedrückte Schaltung sein, die die Topologie einer Matrixanordnung von Rectennen besitzt, und als "Tapete" (engl. Wall Papers) eingesetzt wird. So eine absorbierende Tapete soll die Flächen der unerwünschten Strahlungen auskleiden. Das Einsatzgebiet dieser Absorber ist hauptsächlich die Umgebung der Antennensysteme der MobilfunkBasisstationen.

 

Bestimmung der geometrischen Parameter und elektromagnetischen Eigenschaften von beliebigen Objekten mit Hilfe der ResonatorTomographie
Fördereinrichtung: Land (Sachsen-Anhalt)

Kurzbeschreibung:In diesem Vorhaben werden sowohl die geometrischen Parameter (Form und Abmessungen) als auch die elektromagnetischen Eigenschaften von beliebigen dielektrischen und/oder leitfähigen Objekten, die sich innerhalb eines HohlraumResonators befinden, mit Hilfe der Rekonstruktion ihrer dreidimensionalen Permittivitätsbzw. Leitfähigkeitsprofile eindeutig bestimmt. Die Rekonstruktion der Profile erfolgt durch die breitbandige Messung der verallgemeinerten Streumatrix des Resonators, der an sorgfältig ausgewählten Stellen (Toren) gekoppelt ist.

 

Breitbandiges GPR für die Lokalisierung und Identifikation von Landminen
Fördereinrichtung: Land (Sachsen-Anhalt)

Kurzbeschreibung:Landminen werden an Hand tomographischer Bilder, die breitbandige Mikrowellenbeleuchtung bis 4 GHz benötigen, lokalisiert und identifiziert. Unterschiedliche breitbandige Antennensysteme werden bezüglich ihrer lateralen Auflösung erforscht und erprobt. Signalverarbeitungsverfahren werden entwickelt, die die tiefenabhängige Auflösung optimieren und die Mehrdeutigkeit der Identifikation minimieren.

 

Eindeutige Rekonstruktion eindimensionaler Permittivitätsprofile von nicht planaren Objekten mit kontrollierbarer Auflösung
Fördereinrichtung: DFG

Kurzbeschreibung:Es sollen eindimensionale tiefenabhängige Permittivitätsprofile in nicht planaren Strukturen mit Hilfe eines neu entwickelten Verfahrens an Hand frequenzabhängiger Messdaten rekonstruiert werden. Das Verfahren soll eine Verallgemeinerung der in der Literatur bekannten RiccatiDifferentialgleichungsMethode darstellen, die sich für nur planare (kartesische) Strukturen eignet. Permittivitätsprofile von sowohl zylindrischen, sphärischen und ellipsoidischen Objekten als auch Strukturen, die sich in einem bekannten oder dafür speziell entworfenen Koordinatensystem analytisch beschreiben lassen, sollen mit Hilfe dieses Verfahrens wiederhergestellt werden.

 

MEMS Komponenten für die breitbandige HFDatenübertragung
Fördereinrichtung: Land (Sachsen-Anhalt)

Kurzbeschreibung:Micro-Electro-MechanicalSwitches (MEMS), mechanische Schalter mit Abmessungen im Mikrometerbereich, werden mit Hilfe elektrostatischer Kräfte betätigt. Wegen ihrer Grösse lassen sich MEMS-Elemente mit Halbleiterbauelementen integrieren. Sie bieten einen rauscharmen Ersatz für Halbleiterschalter. Ausgewählte MEMS-Strukturen werden modelliert, hergestellt, gemessen und in HF-Schaltungen integriert. Die Modellierung umfasst geeignete HF-Ersatzschaltbilder, elektromechanische Modelle für den Betätigungsmechanismus sowie Rauschmodelle. Die MEMS-Elemente werden im Reinraum der Universität hergestellt. Die erzielten Modelle werden messtechnisch verifiziert. Abstimmbare Filter, VCO"s sowie steuerbare Gruppenstrahler, die MEMS-Elemente verwenden, werden aufgebaut und gemessen.

 

Letzte Änderung: 18.09.2016 - Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Abbas Omar