Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Nachruf Prof. Michaelis

05.04.2013 - Tief betroffen hat uns die Nachricht, dass Herr Prof. Michaelis am Mittwoch vor Ostern in Magdeburg im Alter von 65 Jahren gestorben ist.

Bernd Michaelis, der um seine Person nie großes Aufhebens machte, wird von der Schwere seiner Krankheit bereits viel mehr gewusst haben als er uns vermittelte. Dieses geahnte Schicksal hat ihn nicht abgelenkt, ununterbrochen seine Pflichten zu tun, wie er sie tun wollte. Seine Arbeit war seine unbegrenzte Welt, die er nicht verlassen mochte. Sein letzter Krankenhausaufenthalt dauerte nur wenige Tage bis zu seinem Tode. Für uns kamen diese erschütternden Nachrichten so schnell, dass wir ihm in so einer Zeit nicht beistehen und nicht von ihm Abschied nehmen konnten. Da er keine direkte Familie hat, trauern wir besonders um ihn.

Von 1966 bis 1971 studierte der gebürtige Magdeburger Bernd Michaelis das Fach "Elektronik" an der Technischen Hochschule "Otto von Guericke" in Magdeburg und war seitdem - mit einigen Auslandaufenthalten - immer an unserer Universität tätig, seit 1994 als Lehrstuhlleiter "Technische Informatik". Seit 2009 hatte Prof. Michaelis am Erfolg des Sonderforschungsbereiches/Transregio 62 "Eine Companion-Technologie für Kognitive Technische Systeme" ganz entscheidenden Anteil, durch seine hervorragenden Projekte und konstruktiven Beiträge zur Konzeption.

Wir trauern um einen langjährigen und aktiven Hochschullehrer, der in seiner Tätigkeit in erfolgreicher Forschung und Lehre aufging und sich darüber hinaus stets in der Selbstverwaltung des Institutes und der Fakultät engagiert hat, unter anderem als Dekan von 1998-2002. In diese Zeit fielen die Umbenennung in „Fakultät für Elekrotechnik und Informationstechnik“ sowie die Neustrukturierung der Institute der Fakultät. Bernd Michaelis war maßgeblich daran beteiligt, der FEIT ihre informationstechnische Note aufzuprägen.

In Diskussionen waren seine pragmatische Herangehensweise an die Dinge und seine immer sehr klaren, unaufgeregten und sachorientierten Beiträge sehr wertvoll und für das "Große Ganze" ausgesprochen hilfreich. Seine loyale Einstellung zu seiner Arbeit und seine herausragende Kollegialität sind uns weiterhin ein Beispiel. Immer stand er seinen Mitarbeitern als Gesprächspartner und Lehrer zur Verfügung und setzte sich persönlich für sie ein. Die von Bernd Michaelis betreuten Diplom- und Doktorarbeiten sind zu zahlreich, um sie hier zu nennen. Belegt wird seine Betreuungsleistung durch eine Vielzahl Absolventen, die außergewöhnliche Berufswege durchlaufen haben, die zum Teil selbst heute Hochschullehrer sind und verantwortliche Stellungen in der Industrie bekleiden.

Wir sind traurig, dass wir Prof. Michaelis nun nicht wie geplant im September 2013 in den Ruhestand verabschieden und ihm bei dieser Gelegenheit unsere Wertschätzung und unseren Dank persönlich übermitteln können.

Wir sprechen seinen Angehörigen unser tiefes Mitgefühl aus. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Prof. Dr. rer. nat. Andreas Wendemuth für Institut, Professoren und Fakultät

 
Letzte Änderung: 05.04.2013 - Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Arno Krüger